23
Dezember
2018

Klein aber fein

Zum letzen Mal in diesem NWDK-Jahr wurde eine Gruppe von Judoka zum Dan geprüft. Die Kader-Prüfung in Witten zählte elf Teilnehmer und zwei hochkarätig besetzte Prüfungskomissionen.

Einen Tag vor Heiligabend wollten es die Dan-Aspiranten wissen. Nach einer kurzen aber intensiven Vorbereitungsphase zeigten Sie auf zwei Matten ihr Judo-Können. Alle wollten den Sprung vom ersten Kyu zum ersten Dan schaffen.
Wie bei jeder anderen Dan-Prüfung stand am Anfang die Kata, welche so manchen vor eine große Herausforderung stellte.
Nach einer kurzen Pause folgte das Restprogramm, wo die Wettkämpfer ihr gesamtes Repertoire abspulen und mit ihrem Judo brillieren konnten.
Nachdem die Prüfer die Teilnehmer auf Herz und Nieren geprüft hatten, stand fest, dass alle bestanden hatten.

1. Dan:  Nikita Stella Krieger, Cara Sachse, Fabienne Püchel, Kim Hannah Huyzendfeld, Paul Kral, Malik Achiri, Andreas Altergott, Ismail Bouazzin, Tom Büssemeyer, Jean-Pierre Löwe und Rosan Pamukchiev.

Die Prüfer: Horst Lippeck, Dieter Bruns, Andreas Reeh, Stefan Bode, Fritz Salewsky und Edgar Korthauer.

Fotos: Wolfgang Thies
Text: Silke Schramm

Stichworte:

Dan-Prüfung