03
November
2019

Dan-Prüfung in Leichlingen

22 Prüflinge hatten sich in Leichlingen angemeldet, um den nächst höheren Dan zu erlangen. Dabei reichten die angestrebten Ziele vom 1. bis zum 3. Dan.

Die Palette von Prüfungsprogrammen war groß. Wollte die Mehrzahl der Teilnehmer erwartungsgemäß den 1. Dan erreichen, waren aber auch sieben Judoka zum 2. Dan und ein Judoka zum 3. Dan angetreten. Dementsprechend war die Vielfalt der Darbietungen abwechslungsreich. Angefangen mit der Kata, bekamen die Prüfer viel zu sehen. Das Niveau der Darbietung schwankte von sehr gut bis ungenügend.
Weiter ging es mit den anderen Programmpunkten der verschiedenen Danstufen. Auch dort war die Qualität der Leistung unterschiedlich. Konnten einige die Prüfer mühelos überzeugen, reichte es für andere Anwärter gerade so eben. Zuletzt konnte ein Teilnehmer das Ziel nicht erreichen.

1. Dan: Jana Niederberger, Jakob Sorge, Frank Thielen, Arne Reuter, Torben Reuter, Oliver Keimer, Lukas Neef, Philipp Knackstedt, Niklas Hirschfeld, Patrick Krain, Ulrich Littmann, Miguel Manegold und Jakob Seybold.

2. Dan: Michael Fengler, Dan Marian Ulmeanu, Andreas Contes, Jannis Zeller, Alexander Pfab, Michael Schoppen und Jens Habermann.

Dan: Christian Steinert

Die Prüfer: Klaus Kirste, Godula Thiemann, Frank Labahn, Andreas Kleegräfe, Andrea Haarmann, Sebastian Bergmann, Jörg Wolter, Joachim Jaeger und Dr.Renato Eusani.


Text: Silke Schramm
Fotos: Wolfgang Thies

Stichworte:

Dan-Prüfung