17
Dezember
2012

Sechster Dan für Wolfgang Thies

Die Kader-Prüfung in Witten war der gegebene Anlass, dem NWDK Prüfungsbeauftragten Wolfgang Thies den sechsten Dan zu überreichen.

Der Präsident des Nordrhein-Westfälischen Dan-Kollegiums Edgar Korthauer ließ es sich nicht nehmen, zusammen mit dem Vize-Präsidenten Winfried Leo die Verleihung zu übernehmen. In seiner Ausführung erklärte Korthauer, dass sich Wolfgang Thies seit mehreren Jahrzehnten für den Judosport engagiere. Dies zeige sich nicht zuletzt im Landesamt als Prüfungsbeauftragter. „Wolfgang Thies schult die 60 Dan-Prüfer in NRW regelmäßig mehrmals im Jahr und organisiert pro Jahr 13 Dan-Prüfungen an jeweils verschiedenen Standorten im Land“, sagte Edgar Korthauer. Darüber hinaus ist Thies seit 12 Jahren KDV im Kreis Bochum/Ennepe. In diesem Amt ist er auf Kreisebene unter anderem Referent für allgemeine Techniklehrgänge und Kata-Lehrgänge und ist erster Ansprechpartner für die örtlichen Vereine in Sachen Prüfungswesen. Aufbauend auf eigene nationale Erfolge als Teilnehmer bei Deutschen Kata-Meisterschaften hat er als Kata-Trainer auch schon mehrfach erfolgreiche Kata-Paare zu nationalen und internationalen Erfolgen geführt. Seit 2008 wird er als Kata-Wertungsrichter eingesetzt, seit 1983 ist er unter anderem Cheftrainer und Geschäftsführer des VfL Gevelsberg. Viele Jahre war er parallel dazu auch als Trainer im Judo-Klub Hagen tätig und als Betreuer der dortigen Frauenmannschaft in der zweiten Bundesliga. „Er wirkt in NRW schon lange als gut nachgefragter Vervielfältiger seines stets weiter ausgebauten eigenen Judo-Wissens und seiner Judo-Fähigkeiten“, erklärte Korthauer.

Stichworte:

Ehrenrat, Verleihung