27
November
2012

6. Dan Grad für Dieter Schilling

Am 23.11.2012 überbrachte der NWDK Präsident Edgar Korthauer, auf Beschluss des DJB Ehrenrates, dem Judoka Dieter Schilling die freudige Nachricht. Natürlich gehörte zu dieser Ehrung auch eine Urkunde und ein rot/ws Gürtel als äußeres Zeichen der Anerkennung.

Der Geehrte startete vor 50 Jahren, beim Polizei SV Mönchengladbach, sein Judoleben. Auf dem Weg bis heute hat sich eine Menge ereignet. Nachfolgend nur ein kurzer Ausschnitt davon: Bis Mitte der siebziger Jahre stand er als Wettkämpfer, bei Einzelwettbewerben und in diversen Ligen auf der Matte. Sein größter Erfolg 1965 der 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften. 1970 legte er die Prüfung zum 1. Dan ab. Nach 20 weiteren Jahren hatte er das Prüfungsprogramm durch und durfte den 5. Dan tragen. Nach vielen Funktionen/Ämtern im Judo, war es an der Zeit, nach weiteren 22 Jahren, verdientermaßen den 6. Dan zu erhalten. Damit hat auch der Kreis Krefeld einen „Großmeister im Judo“. Hier noch einige "Arbeitsnachweise" des Geehrten: Seit 1970 Trainer A-Lizenz DJB Seit 1971 Kyu-Prüfer und stellv. Dan Beauftragter Seit 1973 Dan-Prüfer und Bez. Kampfrichter, ab 1975 Kreiskampfrichterobmann (bis 2002). Trainer in verschiedenen Vereinen des Kreises, ebenfalls engagierte er sich in mehreren Schul AG`s und war auch als Referent des NWDK bei Technik- und Dan Vorbereitungs LG’s im Einsatz. Dieter Schilling lernte u.a. auch noch von bekannten Judopersönlichkeiten wie A Geesink, W Hofmann, Opa Schutte, Han Ho San um nur Einige zu nennen. 2002 verlieh ihm der NWJV die goldene Ehrennadel des Verbandes. Dem möchte ich nichts mehr hinzufügen, außer Herzlichen Glückwunsch von mir und dem gesamten Judokreis Krefeld.