14
Dezember
2018

Prüfer schwitzen begeistert auf der Matte

Im Kreis Aachen trafen sich 50 Kyu-Prüfer, um an einem nebeligen Novembersonntag auf der Judomatte zu schwitzen und Spaß zu haben.

Zunächst musste die Grundsatzordnung noch einmal intensiv erörtert und besprochen werden. Doch wie auch in den Jahren zuvor reduzierten die Verantwortlichen im NWDK Kreis Aachen Jörn Stermann-Sinsilewski und Ibrahim El Abdouni dies auf ein Minimum, so dass der Praxisteil den größten Anteil des Verlängerungslehrgangs einnehmen konnte. Für die Praxis freuten sich die Teilnehmer auf den Vizepräsidenten des NWJV Andreas Kleegräfe. Mit netten Aufwärm-Spielchen und dem Einsatz von eher selteneren Materialien auf der Judomatte, wie Volleybälle, Teppichfliesen und Kunststoffhütchen wurden die Teilnehmer auf das zentrale Thema „Kriterien für die Bewertung“ vorbereitet. Dieses sonst eher theoretische Thema durften sich die Teilnehmer an beispielhaften Techniken selber praktisch erarbeiten. „Was ist denn für dich bei dieser Technik ein „++““ und „Welche Kriterien müssen für dich erfüllt sein?“ Dies waren die häufigsten Fragen, mit denen sich die Prüfer konfrontiert sahen und die sie mit der eigen praktischen Demonstration erläutern sollten. So wurde fleißig über vier Stunden trainiert, demonstriert und diskutiert. Insgesamt war es ein gelungener Sonntag für alle Beteiligten.

Text und Fotos: Kreis Aachen