23
Januar
2017

Ein guter Start in 2017

Für das neue Jahr hatten sich 23 Judoka Großes vorgenommen. Sie wollten gleich die erste Dan-Prüfung in 2017 bestehen. 22 von ihnen ist dies gelungen.

In Lippstadt wollten die Dan-Anwärter ihren neuen Dan erarbeiten. Nach der kurzen Begrüßung ging es dann zur Sache. Traditionsgemäß machte die Kata den Anfang. Hoch konzentriert und bis in die Haarspitzen motiviert traten die Judoka auf die Matte. Dass keine Kata perfekt ist, bewies sich auch an diesem Tag wieder. Doch größtenteils sahen die Prüfer eine solide Leistung.

Auch beim Restprogramm wusste die Mehrheit der Dan-Anwärter zu überzeugen. Bei ihnen schlich sich kein grober Fehler mehr ein. Ein Prüfling konnten das Ziel allerdings nicht erreichen.

1. Dan: Aron Barber, Alexander Fischer, Martina Scholten, Nick Warnshuis, Jannik Wüst, Tia den Ridder, Marek Lammert, Iris Fiedler, Daniel Erdwey, Jan Michael Kuhlmann, Madlene Hackenberg, Maik Masiello, Elena Nowack, Tobias Vogel, Benedikt Sumkötter und Pawel Miedzielski.

2. Dan: Sascha Eckardt, Igor Gutjahr, Mirko Püntmann und Markus Wagner.

3. Dan: Matthias Reffler und Bertram Rulle.

Die Prüfer: Jo Covyn, Andreas Kleegräfe Bernd Schröder, José Pereira-Rodriguez, Harald Kletke und Mirco Fabig.

Fotos: Wolfgang Thies

Stichworte:

Dan-Prüfung