21
Januar
2018

Dan Prüfung in Lippstadt

Gleich 34 Prüflinge hatten sich in Lippstadt angemeldet, um den nächst höheren Dan zu erlangen. Dabei reichten die angestrebten Ziele vom 1. bis zum 4. Dan.

Die Palette von Prüfungsprogrammen war groß. Wollte die Mehrzahl der Teilnehmer erwartungsgemäß den 1. Dan erreichen, waren aber auch neu Judoka zum 2. Dan und jeweils ein Judoka zum 3. Dan und ein zum 4. Dan angetreten. Dementsprechend war die Vielfalt der Darbietungen abwechslungsreich. Angefangen mit der Kata, bekamen die Prüfer viel zu sehen. Das Niveau der Darbietung schwankte von sehr gut bis ungenügend, sodass einige Aspiranten schon nach dem ersten Prüfungsfach die Segel streichen mussten.
Weiter ging es mit den anderen Programmpunkten der verschiedenen Danstufen. Auch dort war die Qualität der Leistung unterschiedlich. Konnten einige die Prüfer mühelos überzeugen, reichte es für andere Anwärter auch hier nicht. Zuletzt konnten insgesamt fünf Teilnehmer das Ziel nicht erreichen.

1. Dan: Jonas Rosenberger, Frederik Schmitz, Alina Steeg, Roswitha Seidel, Jessica Bauer, Jonas Rosenberger, Frederik Schmitz, Alina Steeg, Roswitha Seidel, Jessica Bauer, Fabien Covijn, Oliver Kußmann, Noah Witschenbach, Kyra Srocka, Kivan Saghian, Christian Finke, Sylvia Rüschenschmidt, Frederik Stute, Patrick Beckmann, Sarah Borchardt, Artur Jaufmann, Christian Kremer und Luca Peters.

2. Dan: Lisa Gerlach, Stella Großkreuz, Philipp Henke, Marcel Kalthoff, Nadine Kemper, Timo Richards, Christina Dargel, Max Tegetmeyer und Sarah Mittermaier.

3. Dan: Cosmin Lazarean

4. Dan:  Josè Ponce

Fotos: Wolfgang Thies

Stichworte:

Dan-Prüfung